Garantie und Sofortaustausch

Garantiebedingungen der Hypersoft GmbH vom 03.01.2005

Allgemeines zu den Garantiebedingungen

Hypersoft ist an einer langfristigen Kundenbindung interessiert. Dank optimierten und vereinfachten Verfahren beim Erbringen von Serviceleistungen sind wir in der Lage die Kosten bei eventuellen Ausfällen sehr gering zu halten. Die Basis hierfür ist:

  • Einsatz der besten Hardware und der sachgerechte Umgang hiermit.
  • Möglichst lange Garantiezeiten, um Kosten durch Angebots- und Rechnungsstellungen zu vermeiden.
  • Der Sofortaustausch, dieser halbiert die Austauschkosten, die sonst beim Bring In entstehen und vermeidet die Kosten für sonst notwendige Leihgeräte gänzlich.
  • Optionale Hardwarewartung für den Vor Ort Service ohne Einzelabrechnung und Fortführung der Garantieleistung im Rahmen des Hardwarewartungsvertrags.

Garantiebedingungen der Hypersoft GmbH

Hypersoft Geräte haben eine Garantie von mindestens 12 Monaten beim Verkauf an Gewerbekunden. Es kann eine Garantieverlängerung auf 3 Jahre gelten und eine Sofortaustauschoption. Verlängerte Garantien werden an entsprechender Stelle kommuniziert. Es handelt es sich generell um eine Bring in Garantie: Der Kunde bringt die Ware zu Hypersoft. Hypersoft repariert die Ware und bringt die reparierte Ware wieder auf den Weg zum Kunden.

  • Jede Seite trägt die anteiligen Transportkosten. Unfrei zugesandte Ware wird angenommen und die an Hypersoft berechneten Frachtkosten dem Kunden berechnet.
  • Hypersoft kann als bestellte Dienstleistung vor Ort tätig werden um den Austausch durchzuführen.
  • Sollte die Reparatur des defekten Gerätes eindeutig nicht auf Garantie oder ersatzweise Kulanz erfolgen können, so wird dem Kunden ein Angebot zur Ausführung der Reparatur unter genauer Aufstellung der Gründe unverzüglich, aber spätestens innerhalb von 10 Tagen zugesandt. Nach Beauftragung ist für den Kunden der Vorgang abgeschlossen, denn sein Sofortaustauschgerät verbleibt in seinem Besitz. Sollte der Kunde die Reparatur nicht beauftragen, so werden die Geräte zurück getauscht und lediglich die Gebühr für die Leihstellung abgerechnet.
  • Für bestimmte Artikel ist keine Garantie über 12 Monate hinaus verfügbar und auch innerhalb der 12 Monate nicht unter allen Bedingungen zu leisten. Dies gilt für Batterien, Akkumulatoren und Datenträgern (wie Magnetkarten und Transponder) und Leuchtmittel, die einem bestimmten Verschleiß unterliegen. Sollte für Geräte eine Garantie ausgesprochen werden, die solche Komponenten beinhalten, so gilt dies nicht für die oben genannten beinhalteten Komponenten.
  • Eindeutig gewährt Hypersoft die Garantie auch für Festplatten, Solid State Disks und Arbeitsspeicher, die bei anderen Anbietern hiervon ausgenommen sind. Ebenso übernimmt und verlängert Hypersoft die Herstellergarantie von Produkten, deren Garantiezeit unter der von Hypersoft kommunizierten Dauer liegen und die bei Hypersoft bezogen wurden.

Sofortaustausch

Der Sofortaustausch steht allen Kunden mit aktivem Softwarepflegevertrag zur Verfügung. Unabhängig davon, ob Sie noch Garantie auf Ihren Geräten haben oder nicht. Ein Kunde ohne Softwarepflege kann auch nachträglich den Softwarepflegevertrag abschließen, um den Sofortaustausch nutzen zu können.

Dieser optionale Sofortaustausch ermöglicht es Hypersoft, dem Kunden sofort ein Ersatzgerät zur Verfügung zu stellen. Das Ersatzgerät ist mindestens so jung wie das Gerät des Kunden und verbleibt ohne weiteren Austausch im Besitz des Kunden. Die ursprüngliche Garantie des defekten Gerätes geht auf das zum Ersatz gelieferte Gerät über. Der Kunde verpflichtet sich gegebenenfalls seiner Leasingfirma oder ähnlichen Vertragspartnern von dem Austausch zu unterrichten.

  • Der Kunde kann auf einen Sofortaustausch verzichten, übernimmt jedoch die Kosten für das eventuell notwendige Leihgerät.
  • Der Kunde ist verpflichtet das defekte Gerät innerhalb von 7 Tagen nach Eintreffen des Sofortaustauschgerätes an Hypersoft zu senden. ab dem 8. Tag werden die Gebühren für eine Leihstellung berechnet.
  • Der Kunde kann auch nach Ablauf der Garantiezeit - jedoch nicht ohne einen Softwarepflegevertrag - den Sofortaustausch in Anspruch nehmen. In diesen Fällen zahlt er neben den Reparaturkosten auch die Transportkosten zum Kunden und - falls kein adäquates Gerät verfügbar ist - gegebenenfalls einen Aufpreis, wenn die Sofortaustauschware deutlich jünger oder besserer Bauart ist.
  • Der Kunde erhält mit dem Sofortaustauschgerät eine Anleitung für den Austauschablauf oder entsprechende Hilfestellung von der Hypersoft Hotline (auch deshalb ist ein Softwarepflgevertrag indiziert).
  • Stellt der Kunde keinen versierten Ansprechpartner zur Inbetriebnahme von Geräten zur Verfügung, kann dieser einen kostenpflichtigen Hypersoft Techniker hinzubestellen.
  • Eine direkte Abwicklung mit einer Versicherung können wir nicht leisten. Der Kunde muss den Schaden bezahlen und sich selbst an seine Versicherung zwecks Kostenerstattung wenden.
  • Der Anspruch auf Sofortaustausch entfällt bei Unregelmäßigkeiten in der Bezahlung des Auftragsnehmers (Risikoabwendung).

Die Leistung des Softwarepflegevertrages erweitert unsere Möglichkeiten auch bei der Hardware. Weiter Informationen zum Softwarepflegevertrag finden Sie hier:

Weiter zum Supportverfahren...

 Häufig werden Garantieversprechen nicht verbindlich kommuniziert. Hypersoft steht für höchste und transparente Leistungsbereitschaft im Dienst unserer Kunden.