Voucher Selling

Web-Gutscheine

Individuelle Beträge und automatisierte Abrechnung zwischen allen teilnehmenden Standorten.

Mit dem Webshop 2.0 können Web-Gutscheine sowohl in der browserbasierten als auch in app-basierten Anwendung mit einem freien Betrag verkauft werden. Der Kunde kann diesen dann nach dem Bezahlvorgang herunterladen und zusätzlich per E-Mail zugeschickt bekommen.

Da der Verkauf der Gutscheine im Webshop 2.0 über einen vom User ausgewählten Standort verläuft, muss keine gesonderte Abrechnung der Gutscheine mit der Zentrale erfolgen. Die Gutscheinverkäufe fließen automatisch in die Gutschein-Abrechnung der Standorte ein. Der Workflow für das Voucher-Selling stellt sich aktuell wie folgt dar: Einstieg -> Standortauswahl -> Anzahl und Betrag -> mehrere Bestellungen -> Warenkorb -> Bestelldaten -> Bezahlung -> Bestätigung und Download -> E-Mail Bestätigung -> Einlösung

Einstieg

Der Verkauf von Web-Gutscheinen erfolgt entweder über den Webshop als Bestelltyp „Gutschein“, oder über den „Bestellen-Reiter“ in den Standortdetails. In beiden Fällen lässt sich jeweils der Bestelltyp „Gutscheine“ auswählen, insofern dieser in den Bestelltyp-Einstellungen für den jeweiligen Standort freigegeben wurde.

Standortauswahl

Über den Bestellweg Shop Gutscheine gelangt der User zu einer Liste von Standorten, in denen der Bestelltyp „Gutscheine“ aktiviert ist. Hier wählt er dann aus, von welchem Standort er die Gutscheine kaufen möchte. Die Einlösung ist an allen teilnehmenden Standorten möglich.

Betrag und Anzahl

Der User kann einen freien Gutscheinbetrag von 1,00 € bis 3.000,00 € und die gewünschte Anzahl der Gutscheine eingeben. Der Gesamtbetrag wird auf der „Bestellen-Schaltfläche“ angezeigt. Wird dort bestätigt, so werden die gewünschten Gutscheine in den Warenkorb verschoben und die eingegebenen Werte zurückgesetzt.

Mehrere Bestellungen

Möchte der User mehrere unterschiedliche Gutscheine bestellen, so kann er diese nacheinander definieren und in den Warenkorb legen. Gleiche Beträge werden hierbei gruppiert.

Warenkorb

Im Warenkorb können alle gewünschten Gutscheine eingesehen und ggf. noch einmal in der Anzahl verändert oder wieder entfernt werden. Gleiche Gutscheinbeträge werden jeweils doppelt dargestellt. Ein Mindestbestellwert existiert für Gutscheinbestellungen nicht.

Bestelldaten

Ist ein User noch nicht eingeloggt oder registriert, könnte er dies in diesem Bereich vornehmen. Es werden alle für eine Web-Gutschein Bestellung nötigen Adressdaten abgefragt, welche durch den Markeninhaber selbstständig definiert werden können.
Sollte ein User seine Adressdaten bereits übergeben haben, so werden ihm diese vorsorglich zur Kontrolle und Bestätigung erneut angezeigt. Sind alle Pflichtfelder ausgefüllt, so kann über die „Weiter“-Schaltfläche der Workflow fortgesetzt werden.
Neben einer Accountbestellung sind Bestellungen als Gast ebenfalls möglich.

Bezahlung

Gutscheine können mittels Paypal oder allen anderen Zahlungsvarianten von „Hypersoft Pay powered by adyen“ bezahlt werden. Rabatte, Liefergebühren oder Mindestbestellwerte können auf eine Gutscheinbestellung nicht angerechnet werden. Der Kauf von Web-Gutscheinen mit einem vorhandenen Web-Gutscheinguthaben (Voucher Payment) ist nicht möglich. Nachdem die gewünschte Zahlungsart ausgewählt wurde und die rechtlichen Texte bestätigt wurden, kann die Bestellung über die Schaltfläche „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ abgeschlossen werden. Im Anschluss erfolgt die Weiterleitung zum Hypersoft Paymentanbieter.

Bestätigung & Download

Nach erfolgreichem Durchlauf des Zahlungsvorgangs erhält der Kunde die Bestellbestätigung. Innerhalb der Bestellbestätigung können die Gutscheine mittels URL-Links heruntergeladen werden. Zusätzlich erfolgt jedoch auch der Versand per Email.

E-Mail Bestätigung

Der User erhält eine Bestellbestätigung sowie eine zusätzliche Nachricht mit den Downloadlinks per E-Mail. Beide E-Mails können vom Markeninhaber individuell formuliert werden.

Web-Gutscheine am POS

Der Onlineverkauf von Web-Gutscheinen ist am POS über die „Online Order Funktion“ integriert. Im Gegensatz zu Artikelbestellungen aus dem Webshop 2.0, werden Gutscheinbestellungen automatisch angenommen und verbucht und können nicht „abgelehnt“ werden.

Die Verbuchung erfolgt hierbei „umsatzneutral“ (ohne MwSt.) und mit Signierung durch die angebundene TSE (in DE).

Online Order POS Online Dokumentation

Weitere Themen

Unmittelbarer Zugang zu all Ihren digitalen Lösungen Der Workflow sowie die Bedienung des Webshops erfolgt in den…
In Ergänzung zum Online-Offering ist das Online-Selling ein weiterer Bestandteil Ihres eCommerce-Konzeptes.
Seit jeher beschäftigt sich Hypersoft mit den Themen der Digitalisierung und entwickelt Softwarelösungen für die…